Reitverein Thierhaupten

Reitanlage Meir

  • Any Horse Any Rider Horsmanship-K3F00067.jpg
  • Außenplatz.jpg
  • Außenplatz Springparcour.jpg
  • Außensitzplätze.jpg
  • Connory IMG-9652[1].jpg
  • C_Springparcour in Halle 2.jpg
  • Halle 1.jpg
  • Halle 2.jpg
  • Heuraufe Aktivstall.jpg
  • H_Aktivstall.jpg
  • I89F5013.jpg
  • Koppel.jpg
  • sophieerdt2.jpg
Reitverein Theirhaupten

Über die FACEBOOK Seite des RFV Thierhaupten bekommen Sie immer alle aktuellen Infos rund um den RFV.
Einfach unter auf "Gefällt mir" klicken.

verschärfte Corona-Maßnahmen ab Mittwoch, 24. November 2021

Stand: 22.11.2021

Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat angekündigt, dem Bayerischen Landtag am Dienstag, 23. November 2021 verschärfte Corona-Maßnahmen zur Beschlussfassung vorzulegen, die dann ab Mittwoch, 24. November 2021 in Kraft treten sollen. Wir werden unsere Website nach Vorliegen der Verordnung aktualisieren.
Der BRFV schließt sich dem aktuellen Aufruf der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) an.

Corona: Schwellenwert für 2G-Regelung im Sport beschlossen
FN ruft erneut alle Pferdeleute zur Impfung auf

Warendorf (fn-press).
Die Regierungschef*innen des Bundes und der Länder haben erneute Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus beschlossen, darunter zum Beispiel eine 3G-Regelung am Arbeitsplatz. Beschränkungen für den Zugang zu Sportveranstaltungen und zur Sportausübung sind nun an bestimmte Schwellenwerte bzw. an die sogenannte Hospitalisierungsrate gebunden. Wird in einem Bundesland der Schwellenwert 3 erreicht, gilt im Sport- und Freizeitbereich die 2G-Regelung. Sollten die Bundesländer diese Regelung in ihren Verordnungen ohne Ausnahmen umsetzen, hieße das auch für den Pferdesport: Ab diesem Wert hätten nur noch Geimpfte und Genesene Zugang zu Pferdesportanlagen und zu Turnieren. Ausnahmen sind dann nur für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie für Menschen, die nicht geimpft werden können oder für die keine Impfempfehlung vorliegt, vorgesehen.

Ob die Bundesländer in ihren Verordnungen Ausnahmeregelungen für Ungeimpfte machen werden, damit diese die notwendige Versorgung und Bewegung ihrer Pferde sicherstellen können, steht derzeit noch nicht fest. Sollte es keine Ausnahmen geben, ist zu befürchten, dass Vereine und Betriebe die Versorgung und Bewegung der Pferde von ungeimpften Einsteller*innen übernehmen müssen. Fest steht: Je mehr Menschen sich impfen lassen, desto weniger Konflikte wird es auf den Pferdesportanlagen geben.

„Ich kann mich nur wiederholen: Seien Sie solidarisch, lassen Sie sich impfen! Auch im Sinne Ihrer Pferde“, appelliert Soenke Lauterbach, Generalsekretär der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), an alle Pferdeleute. „Wer jetzt noch nicht geimpft ist, obwohl er sich impfen lassen könnte, handelt weder im Sinne unserer Gesellschaft noch im Sinne unserer Pferde, für die wir Menschen die Verantwortung tragen.“ Denn: Die notwendige Versorgung und Bewegung der Pferde muss zu jeder Zeit sichergestellt sein. Ungeimpfte müssen spätestens jetzt geimpfte oder genesene Personen damit beauftragen, die Versorgung ihrer Pferde zu übernehmen. „Eine gute Abstimmung und gegenseitiges Verständnis innerhalb der Stallgemeinschaften ist jetzt unabdingbar. Die Stallbetreiber und Verantwortlichen in den Vereinen müssen die 2G-Regelung auf ihrer Anlage umsetzen und die Impf- und Genesenennachweise kontrollieren. Bitte unterstützen Sie sie bei dieser zusätzlichen Aufgabe, indem sie Verständnis für die Kontrollen haben und kooperieren“, betont Lauterbach.
Quelle: FN

myheimat.de

08. Dezember 2021

Sport in Augsburg

 

Migocki Pferdenahrung

Impressionen

  • Landesponyturnier_Oetz_2013_010_800.jpg
  • Landesponyturnier_Oetz_2013_024_800.jpg
  • Landesponyturnier_Oetz_2013_056_800.jpg
  • Landesponyturnier_Oetz_2013_086_800.jpg
  • THI_2692_Prfg_19_Platz_7_800.jpg
  • THI_3711_800.jpg
  • THI_3716_800.jpg
  • THI_3746_800.jpg
  • THI_3816_800.jpg
  • THI_3841_800.jpg
  • THI_3860_800.jpg
  • THI_3931_800.jpg
  • THI_3940_800.jpg

Wer ist online?

Aktuell sind 350 Gäste und keine Mitglieder online